Fünf Dinge, die mich gerade glücklich machen

Gehört hatte ich von der “fibre mood” in einer Instastory von junidesign, dann entdeckte ich sie vor zwei Wochen in Berlin am Hauptbahnhof im Zeitschriftenregal und beschloss: die Ausgabe kommt mit. Und das war eine gute Entscheidung, denn schon jetzt sehe ich vor meinem Auge mindestens drei Schnitte in verschiedenen Versionen aus bestehenden und noch zu kaufenden Stoffen.