Schnittmuster-Basics mit großem Verwandlungspotential

Es gibt Hobbyschneider und Hobbyschneiderinnen, die zum Zuschneiden ihres Nähprojekts nur den Stoff und eine gute Schere brauchen. Zu diesem Freihand-Zuschneiden hat eine Teilnehmerin der Great British Sewing Bee sogar ein Buch geschrieben. “Freehand Fashion. Die perfekte Kleidung nähen – ganz ohne Schnittmuster” von Chinelo Bally erschien 2017 auch in der deutschen Übersetzung. Seitdem folgten […]

Fünf Dinge, die mich gerade glücklich machen

Ich bin ein Küstenkind. Zwar nicht direkt in einem Ort am Meer geboren, aber schon seit meiner frühesten Kindheit gehörten der Ostseestrand und die Ostsee zu meinem Leben. Zu jeder Jahreszeit und zu jeder Wetterlage ging es an die See, zum Spazierengehen, Schwimmen oder auch mal im Winter, um auf der zugefrorenen Ostsee rumzuschliddern. Die Ostsee beruhigt mich. Mit der Nordsee habe ich weniger Verbindungen und bin auch nicht sicher, ob ich und die Tide miteinander klarkommen.

Die Lust am Nähen und der Frust am Nähen

Manchmal liegen Lust und Frust nah beieinander. Momentan überwiegt bei mir der Frust. Das liegt vor allem daran, dass ich durch meine aktuelle technische Ausstattung gefrustet bin. An der Nähmaschine ist schon wieder der Rückwärtsgang kaputt. An der Overlock habe ich immer wieder das Problem, dass die Stiche nicht richtig gebildet werden, sich eine der […]

Bademode selbst nähen – Erfahrungen und Tipps

Eigentlich wollte ich in diesem Blogpost nur über das kostenlose Schnittmuster für einen Sport-BH schreiben, das ich vor kurzem als Bikini Oberteil genäht habe. Dann fiel mir auf, dass ich ja tatsächlich schon verschiedene Badeanzüge und Bikinis genäht habe. Und es wäre mal wieder Zeit für einen ausführlichen Blogpost. Auf meinem Blog wird es keine […]

Fünf Dinge, die mich gerade glücklich machen

Gehört hatte ich von der “fibre mood” in einer Instastory von junidesign, dann entdeckte ich sie vor zwei Wochen in Berlin am Hauptbahnhof im Zeitschriftenregal und beschloss: die Ausgabe kommt mit. Und das war eine gute Entscheidung, denn schon jetzt sehe ich vor meinem Auge mindestens drei Schnitte in verschiedenen Versionen aus bestehenden und noch zu kaufenden Stoffen.